• 721301-1008-0016s_neu.jpg

Gesundheits-Tipps



Bildschirmfoto 2012-05-19 um 12.50.23

Erhältlich für 10,20 Euro (130g) im Gemeindebüro Herz-Jesu (Holtener Str. 176, 47167 Duisburg).


Warum Pater Tobias den Oolongtee gerne weiterempfiehlt und ihn selbst genießt:
 

  • - Baut überschüssige Fette ab!
  • - Senkt den Cholesterin-Spiegel
  • - Positiv für Körper und Haut



Lesen Sie hier die ausführlichen Beschreibungen:

Unter der Sonne Formosas (das heutige Taiwan), begünstigt durch mildes Klima und hervorragende Bodenverhältnisse, wächst eine der wertvollsten Teesorten heran, die die chinesische Teetradition kennt. Der Oolong-Tee gilt bei vielen Menschen Ostasiens als Kostbarkeit, die mit besonderer Andacht genossen wird.

Seinen Geschmack beschreibt man als edel, sanft malzig oder nussig.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften bei Cholesterin und Übergewicht

Der Oolong-Tee ist aber nicht nur ein hochgeschätztes Genussmittel. Chinesen und Vietnamesen vertrauen auf ihn als Mittel, um Fettleibigkeit und Trägheit vorzubeugen oder zu bekämpfen. Diese Erkenntnisse sind von Forschern in jüngster Zeit bestätigt worden. Der natürliche Tannin-Gehalt des Tees wirkt als Fett-Bremse, da sie die Verstoffwechselung von Nahrungslipiden in der Leber behindern. Das Koffein der Oolong-Teeblätter entwickelt andere chemische Eigenschaften als in Kaffee oder Grünem Tee, wohl eine Folge der besonderen Fermentation. Seine anregende Charakteristik richtet sich weniger auf die Nerven, sondern zielt auf den Zellstoffwechsel.

Gebremster Fettkonsum

Die größten Effekte billigen Biochemiker jedoch den so genannten Oolong-Saponinen zu. Saponine sind "seifige" Glykoside, die die Aktivität fettlösender Bauchspeicheldrüsen-Emzyme behindern. So werden Nahrungsfette nicht vom Körper aufgenommen sondern stattdessen wieder ausgeleitet.

Für Körper und Haut

Jeder Gute Tee übt auch eine günstige Wirkung auf den Wasserhaushalt aus. Wenn wie bei Oolong-Tee noch andere Effekte hinzukommen gibt es auch andere, sehr erwünschte Fernwirkungen. Hautprobleme sind z. B. oft mit unzureichender Ausscheidung verbunden. Trockene Haut ist oft gereizt, gerötet und juckt. Überfette Haut neigt zu Unreinheiten und Pickeln etc. Sportlich aktiv sein und viel Trinken belebt und aktiviert die Haut und fördert die Ausscheidungsvorgänge. Der Oolong-Tee ist hierfür ein ideales Begleitmittel und hat sich klinisch-kosmetisch bewährt.

Wie viel soll man trinken?

Etwa vier Tassen täglich sind ideal für den, der die positiven Eigenschaften des Oolong-Tees besonders nutzen will. Etwas mehr sollte man trinken, wenn der Oolong-Tee im Rahmen eines Diät-Konzeptes eingesetzt wird.

Einfache Zubereitung

Lassen Sie das Wasser nach dem Kochen einen Moment abkühlen, anschließend den Tee für ca. 3 Minuten ziehen lassen. So schmeckt er mild und hat doch das volle Aroma. Einige Minuten länger ziehen lassen intensiviert sich der Geschmack, jedoch nicht 7-8 Minuten überschreiten

Am besten trinkt man den Oolong-Tee ohne Zucker oder sonstige Zugaben. Besonders auf Milch sollte verzichtet werden, da die Saponine durch Milcheiweiß in ihrer Aktivität gehindert werden.

Botanische und Historische Angaben

Stammpflanze des Oolong-Tees ist der "chinesische Teestrauch" (Camellia sinensis). Die besten Anbaugebiete, die zudem klimatisch besonders begünstigt sind, findet man heute auf Formosa (Taiwan). Unser Oolong-Tee kommt nach wie vor aus Formosa und ist in dieser Aufbereitungsform schon im alten China der Kaiserzeit getrunken worden.

Technik der Teeproduktion

Die Blätter dieses Tees werden nur im Sommer und Herbst gepflückt. Nach der Ernte werden sie leicht gewelkt und eine abgemessene Zeit intensiver Sonnenbestrahlung ausgesetzt. Dieses Anwelken ist recht schwierig und erfordert große Sorgfalt und präzises Timing und wird deshalb nur von erfahrenen Teemeistern beherrscht. Im Anschluss an das "Welken" folgt eine Ruhephase. Die Ruhephase wird durch erneute Trocknung abgebrochen, sodass eine Fermentationsrate von 60% eintritt.

Der Oolong-Tee ist deshalb ein "halbfermentierter", also milder Tee.

Kurzanleitung:

Zutaten:
Formosa fine Oolong-Tee (Camellia sinensis)

Zubereitungsempfehlung:
Pro Tasse einen Teelöffel (ca. 2g) Tee mit 70-80°C heißem Wasser aufgießen und ca. 3 Minuten ziehen lassen.

Verzehrempfehlung:
3 bis 5 Tassen über den Tag verteilt trinken.

Noch ein Tipp:
Bewahren Sie den Tee bitte immer in dieser Dose auf, damit das Mikroklima der Teeblätter bis zum Aufbrauchen erhalten bleibt.